Fugensanierung und Wartung

Der Hersteller von Dichtmassen und der Fachmann des verarbeitenden Handwerks empfehlen, dass elastische Wartungsfugen alle 3-4 Jahre erneuert werden. Das ist vor allen Dingen aus hygienischen Gründen notwendig. Zum Beispiel, gerade im Sanitärbereich können sich Algen und Anderes im Material festsetzen. Unter anderem werden die Fugen auch unansehnlich.

Aus diesem Grund sollten alte, elastische Fugen entfernt, gereinigt und neu versiegelt werden.

Diese Arbeiten werden bei uns nach einem individuellen und verbindlichen Festpreisangebot für Sie ausgeführt.


Wo werden elastische Wartungsfugen eingesetzt?

  • Zum Beispiel in Bad, WC und allen Nassbereichen, als Abschluss zwischen Fliesenbelag und Objekt
  • Bade- & Duschwanne als Trennfuge zwischen Wand- & Bodenfliese.
  • Bei Dehnungsfugen zwischen den Baukörpern als Gebäudetrennfugen im Außenbereich
  • Als Abdichtung zwischen Mauerwerk und Fenster-, Türelemente im Außen- & Innenbereich.
  • Im Wohnbereich, bei Fliesenbelag, zwischen Bodenfliese und Sockelfliese, Wand- & Deckenanschluss, bei Laminat-& Parkettverfugungen, Natursteine und Cotto mit Naturstein-& Marmor-Silikondichtstoff, usw.
  • Glasabdichtung , Fensterahmen, Wintergärten
  • Reinräume mit Reinraumsilikon
  • Küchen, Metzgereien, Gaststätten, usw. in Lebensmittel-Silikondichtstoff
  • Befahrbare Dehnfugen in Lagerhallen, Fabriken, Industriebetrieben

Grundvoraussetzungen um die Arbeiten an elastische Wartungsfugen auszuführen?

  • Im Innenbereich können elastische Fugen zu jederzeit verarbeiten werden
  • Im Außenbereich sind wir wetterabhängig und können elastische Fugen deshalb nur bei Temperaturen von + 5 Grad Celsius und Trockenheit verarbeiten.

Was umfasst der Begriff „Wartungsfuge“

Dieser umfasst sämtliche Fugenabdichtungen mit elastischen Fugendichtmassen und wird z.B. unter anderem bei Boden& Wandanschlussfugen im Sanitärbereich, im Bau- & Baunebengewerbe, bei Dehnungsfugen in Schwimmbädern und vielen weiteren Bereichen eingesetzt.  Die DIN 52 460 umschreibt die Wartungsfuge mit folgendem Wortlaut:

"Die Wartungsfuge ist eine stark chemischen
und/oder physikalischen Einflüssen ausgesetzte Fuge,
deren Dichtstoff in regelmäßigen Zeitabständen über-
prüft und gegebenenfalls erneuert werden muss, um
Folgeschäden zu vermeiden.

Bei besonders beanspruchten Anwendungen für Dichtstoffe empfiehlt es sich, diese mit den Zielen der Qualitätssicherung in individuelle Wartungsverträge einzubeziehen. Eine Fugenwartung bedeutet in erster Linie eine gründliche Besichtigung und Begutachtung in zeitlich sinnvollen Abständen, speziell bei abdichtenden Bewegungsfugen in Einzugsbereichen von Feuchtigkeit, Wasser oder Chemikalien.