Tür- und Fensteranschlussfugen

Tuer-FensteranschlussfugenBei Fenster- und Türanschlussfugen sprechen wir von besonders empfindlichen Gebäudeteilen. Diese müssen mit handwerklicher Sorgfalt nach außen schlagregendicht und nach innen luftdicht mit hochwertigen Dichtstoffen abgedichtet werden. Eine Nachlässigkeit kann hier zu Bauschäden durch Feuchtigkeit und einem Wärmeverlust führen der den Energieverbrauch unnötig in die Höhe treibt. Schlecht oder falsch verarbeitete Anschlussfugen im Innenbereich können den Energieverbrauch im Durchschnitt bis zu ca. 25% erhöhen. Der im Außenbereich zu verwendende Dichtstoff muss zwar schlagregendicht sein darf aber nicht 100% diffusionsundurchlässig sein. Ansonsten drohen Bauschäden durch Feuchtigkeitseinwirkung im Mauerwerk. Diese Fugen sich grundsätzlich nach Norm DIN 18 540 zu behandeln. Das Fenster ist Bestandteil der Fassade und ist verschiedensten Einwirkungen ausgesetzt. Also ist hier eine Vielzahl von physikalischen Einflüssen zu beachten.

Fugenabdichtungen an Türen, Fenstern und Fassaden schützen Ihre Immobilie vor schädlichen Einflüssen von außen und innen. Sie trägt auch entscheidend einer effektiven Dämmung von Wärme, Schall und Zugluft bei. Die verwendeten Materialien müssen unterschiedlichste Anforderungen an die Bewegungen der Rahmenkonstruktion und des Bauwerkes, dem Eigengewicht als auch Raum- und Außenlufttemperatur, Raumfeuchte, Regen, Schall, Wind und UV-Beständigkeit, Glashaftung, Elastizität und Anstrichverträglichkeit erfüllen.